Zum Thema vor 3984 Jahren:

  Home ( )          „Okerland braucht endlich einen Namen,

egal welchen,

Hauptsache einen, auf den sich alle einigen können.“

 

ZUKUNFTS-ARCHÄOLOGIE aus der Sammlung okerland international

 

Avisao vom 30. Oktober 5988

 

Am 29. April 5988 wurden in einem Blindstollen im Rammels-Berg-Bau-Gandel auf einer 0,12m-Goldscheibe „Die Okerland-Fragmente“ gefunden. (wir berichteten..) ConTexte und SynBilder sind mittlerweile weitgehend entschlüsselt. Gefunden wurden spiralig eingebrannte Null-Equen und Eins-Equen, die möglicherweise durch Vedao-Transmitter- oder Laser-Strahlen eingebrannt worden waren. Die Scheibe befand sich in einem vollverklebten Keramik-Topf, der bei einer Routine-Temperatur-Messung entdeckt wurde.

An der Entschlüsselung waren Closchender aus Vedao und die USE-archives beteiligt.

Teilweise klingen die Texte noch etwas rätselhaftig. An der Wiederherstellung der SynBilder wird noch weiter gearbeitet, aber insgesamt vertieft es wohl contanisch anregend, auch weil es Hinweise zu geben scheint, dass es eine Okerland-Werdung im Zusammenhang mit der Speere-Museum-Welt-Verteilung tatsächlich gab. Mensch Gentner sagte dem avisao, die erdweit fast elftausend gefundenen Speer-Replikate könnten danach tatsächlich von dem, in den Fragmenten sogenannten, damals welt-weiten Speere-Museum stammen. (Eine deutlich größte Dichte war zwischen den Kandel-Feldern von Halmstadt und Skoningen gefunden worden, darum wird dort in Trans-Erd-Bereichen noch besonders nachgescannt...)

 

Es gibt eindeutige Hinweise darauf, dass die Daten offenbar schon einmal wiederentdeckt wurden...

 

Wir senden im Folgenden eine Compact-Sammenfassung. Danach im Anschluss an die bislang entschlüsselten Bilder die vollständige bisherige Fassung..

 

((Schmand))ala

Archäologen haben die folgenden Fragmente einer "Stoff-Sammlung" gefunden,

genannt Stoff-Sammlung okerland 2004

 

Übrigens ­ es geht wie im richtigen Leben ­ immer um was anderes.

Übrigens ­ es geht wie im richtigen Leben ­ immer um was anderes.

Übrigens ­ es geht wie im richtigen Leben ­ immer um was anderes.

 

Bitte beachte:

Die Büttenrede hat drei Teile ­ A & O und Punkt

Manches wiederholt sich, und auch sonst ist einiges noch wie im Märchen. 

Oder romantisch, wie im Roman...

 

Nicht gleich aufgeben, lieber konstruktiv ergänzen ( forum@okerland.de ) o.k.

 

 

 

>> Anfang: Auf der Suche / auf dem Wege zu einem Namen für Okerland:

Selbst-verständlich für Okerländer und international aussprechbar ohne umständliche Übersetzungen. Mit Zustimmungs-Signal-Charakter, wie: O.K. 

 

Okerland braucht endlich einen international verstehbaren und d.h. besonders auch international aussprechbaren Namen, der möglichst historisch und / oder geo-logisch begründet ist. Da Okerland acht Haupt-Städte hat, wäre es schön und gut, der Name hätte auch acht Buchstaben........ 

wie acht O-Punkte auf der Kultur-Haupt-Stadt-Bewerbung........

 

Unser Aller-Oker-Land, unser aller Okerland, braucht (1.) dringend einen überzeugenden, praktikablen Namen, der uns (2.) im Besonderen auch einen der wichtigsten Standort-Merkmale von Okerland, nämlich die Mobilität anzeigt.

Darum kommt in vielen Orten Okerlands auch das Rad als O vor: 

                                  Rad  i   O 

( = Rad in Ordnung)

In WOlfsburg natürlich, 

in WOlfenbüttel, 

in GifhOrn und natürlich auch 

in Oker als VorOrt von GOslar... und in 

"Braunschweig an der Oker"... (siehe Broschüre der Stadt Brunswick)

 

Das ist auch wichtig für die Grafiker ;­)

Es wäre also besonders gut, wenn wir nicht nur acht Punkte wie auf unserer Kultur-Haupt-Stadt-Bewerbung hätten, sondern acht Buchstaben, mit mindestens einem O als ersten Buchstaben, um über Rundbilder immer neue Verbindungen herzustellen zu können, zu den vielen runden Sachen in Okerland........() ( ) (  ) (   )

(Okerland ist eine runde Sache...).

Dazu gehört die SOnne über Okerland, oder der VOllmOnd, 

der Querschnitt der SchÖninger Speere, das Rad eines VW oder MAN........ 

 

Geht es um Okerland, dann sollten wir zuerst die vorgeschlagene Prioritäten-Liste prüfen: 

 

Lebendig sollte es bleiben, wie ein Fluss, sich immerfort erneuern, den kürzesten Weg im Schlängeln erkennen.

 

Farbe bekennen. Das Orange der frühen 70iger, welches auch in der Bewerbung für 2010 erscheint, ist schon sehr nah an einem Gold-Orange-Ocker.

 

Auch in WOB, PE, HE & SZ wird Okerwasser genutzt... Und: Millionen überqueren die Oker jährlich. Ein paar kleine Schilder an der A2 mit der Aufschrift www.okerland.de würde jährlich alleine Millionen Oker(-Düker)-Überquerer darauf hinweisen, dass sie soeben die natürliche Symmetrie-Achse von Okerland überfahren, und dass sie hier in der realen Welt wie in der virtuellen willkommen sind, zu erleben, dass wir hier zwischen Hankensbüttel und Harzburg, zwischen Hämelerwald und Helmstedt von Autostadt bis Zellerfeld alles haben, nur keinen Namen. Wir laden sie ein, zu erleben und dann mitzuhelfen auch für Okerland das zu finden, was Rheinland & Ruhrgebiet, Anatolien und Andalusien wie selbstverständlich haben. Einen selbst-verständlichen Namen.

Wir sitzen alle in einem Boot, das Boot hat diese Form: ( ), 

denken wir uns die Klammern als Ufer eines Urstromtales, 

wir sind Boot & Fluss & Ufer & Umland... und überhaupt.. 

 

Ich bin nur ein Bote vom Boten von Bote, nicht einer der Eulenspiegel erfindet, sondern einer, den Eulenspiegel gefunden hat. Schaun wir in Spiegel 

(wie in Fotografien), sehen wir was ist. Und........

 

Menschen leben und arbeiten in Okerland. 

Gut überschaubar: der Brocken ist zuweilen vom Gifhorner Wasserturm-Cafe aus zu sehen..

Vom Torfhaus werden wir mit Rundfunk versorgt. Am Wurmberg wird gesprungen..

Doch ergreifen wir mal den Sport-Speer:

Jede/s der fünf Oker-Länder und drei Groß-Haupt-Städte schickt einen Vertreter, dann wären da schon acht Okerländer. Die statten wir mit einem ältesten Speer aus, und, so könnten wir sogar die sieben Schwaben besiegen...

 

Doch das wollen wir ja gar nicht. Wir laden nur ein. Mit den Pfälzern hat das auch schon mal so gut geklappt. Und in Okerland wohnen Menschen aus ca. 150 Nationen. Suchen wir weiter in allen Mundarten und Sprachen nach einem griffigen Wort, nach einem selbst-verständlichen und volkstümlichen Begriff für unser aller Okerland. Radio Okerwelle könnte eine Umfrage unter seinen Zuhörern machen und die NBZ eine fast all-tägliche Okerland-Doppelseite oder ein Verlag ein Wochen- oder Monats-Magazin...  Oder das Beste am Norden könnte ein Hörspiel senden: 

"In der Zukunft gefunden" ...  Aus der Hauptaufgabe: "Wie heiße ich" (Jochen Hotop in der IHK-Zeitung "wirtschaft" Anfang der 90er Jahre...) kommt ein Echo aus dem Jahre 6018: Urstromtal entdeckt, mit neun versunkenen Städten. Name des Flusses nördlich des herzynischen Gebirges: Oker. Name des Okerlandes: unbekannt. 

Die monatlich immer wiederkehrenden U-Bahnen (subway + dacapo) könnten ihre kreativen Leserschaften zu einem Wettlauf um den Titel von Okerland einladen: wie könnte unser aller Okerland dereinst mal heißen?

 

 

(Es gibt mehrere Anzeichen für eine intensive Suche, doch anscheinend ohne Ergebnis. Die Bezeichnung "Mitte-Nord" hatte es zu Beginn des 21. Jahrhunderts am Weitesten gebracht, wurde aber unter anderem deshalb nicht weiter verfolgt, weil bei einem Scheitern des Projektes, die Kosten für eine Wiederherstellung des namenlosen Zustandes von Okerland, ein vielfaches von dem betragen sollten, was die weltweite Einführung von "Mitte-Nord" gekostet hätte.)

 

Oder: Die Industrie- und Handelskammern vergeben vorübergehend 

das logische Logo original-okerland.

Jeder VW, VW-Bus und MAN-Bus, jede Rolleiflex und jeder Projektor, jeder Schimmel & jedes Grotrian-Steinweg-Piano, jedes Essilor-Brillenglas und jedes Westermann-Buch, jede Butting-Röhre und jedes Peine-Salzgitter-Stahl, jedes Harzburger oder Okertaler Wasser und jeder Jägermeister könnte es in die Welt hinaus tragen: 

Okerland braucht endlich einen Namen, egal welchen, Hauptsache einen, auf den sich alle einigen können. Bei einem Okerspaziergang oder bei einem erfrischenden Okertaler mit den bald berühmten süßen Oker-Talern und den von einer anderen Bäckerei kreierten herzhaften Okerländern sollten wir¹s bereden mit... (Oker-Taler, wie Spekulatius geprägt,... die Bäcker sind aufgerufen....  )

 

Das sollte sich doch so mancher Unternehmer überlegen...

Wenn wir wirklich zusammen finden, wär das mehr, 

als die Steuerersparnisse usw ...

 

((unleserlich/gestört) noch nicht entschlüsselt....))

 

Okerland fließt

 

Derweil könnte sich die Öffentliche bei den Okerländern bewerben mit Headlines wie: Groß Sparen an der Oker

 

Nehmen wir erst mal das Vorhandene und reihen uns mit Okerland ein, in die vielen wunderbaren Regionen Europas zwischen den Azoren, Baskenland, der Camargue, dem Val Camonica, der Bretagne, Masuren und dem Wolgastrand, oder gibt¹s ein Wolgaland? Wie haben die das gemacht? 

 

Okerland braucht einen Namen, der sich hier einreiht, als wäre es immer schon dabei gewesen. Nur eben bislang noch nicht von jedem gekannt. 

Auch von Neuseeland hören Menschen irgendwann ein erstes Mal.... 

 

Vielleicht können die Neuseeländer, Rheinländer, Engländer, Emsländer oder Grönländer uns helfen, etwas Passendes zu finden. Was so richtig OK klingt, so flüssig, so international wie ­ sagen wir mal.....­ ­ ­ äh, zum Beispiel: okerland. Das ist übrigens ein weltweit im englischen Sprachraum üblicher, wohlklingender Familien-Name.

 

Original Okerland Produkte und Produktionen, Ereignisse und Visionen können erst mal unseren Namenswunsch in die ganze Welt hinaustragen. Wenn wir eine(n) Fremde(n) freundlich empfangen, eine sehens-würdige Ansichtskarte verschicken oder ein Schaufenster gestalten... dann werden wir Echos hören. Ganz von selbst. Jede(r) gibt was sier kann... Lassen wir mal für einen Moment die persönlichen Interessen und Ideologien beiseite. Schauen wir auf das, was ist, ohne sofort nach lokalen, parteiischen, engen Grundsätzen zu urteilen. Trauen wir uns wie ein Kind und mit Erfahrung und äußerster Wachsamkeit auf Okerland zu schauen. Horchen wir, indem wir selber leiser werden, dann sollte dieses Land von sich aus seinen Namen uns erzählen....

 

((zum audiomontieren, zum Teil aus dem Off, z. T. mit sehr merkwürdigen Stimmen, verhallt, verzerrt, verwunschen, verokert...:))

 

Wie der Kuckuck seinen Namen sagt, oder wie die Wellen eines Harzflusses das Spiegelbild der Sonne schreiben lassen...(.......)

 

O.K. ist international der häufigste täglich ausgesprochene Begriff weltweit, aussprechbar auch für Chinesen

 

& wie wär¹s mit "Nixon"? Wieso "Nixon"? (....W.........)

 

Oder "Wolga". Google: 800.000 Treffer 10 davon in 1,2 sec

"Okerland". Google: 1,2 Millionen Treffer 10 davon in 0,9 sec

 

Dabei hat die heimische Wirtschaft schon Tausende von Euro für eine Beilage in der FAZ ausgegeben und wir konnten auf der Riesen-FAZ-Seite unsere ( )kerland-Klammern sehen, die mit dem Oker-Fluss als Symmetrie-Achse. Unsere acht Haupt-Städte werden so schön zusammengehalten, von Harz bis Heide: Okerland

 

Okerland fließt immer 

 

Die Oker verbindet Harz mit Heide

 

((Gezeichnet EU wie FrEUde, EUlenspiegel,

Sonne in Harzwasser geschrieben....)) ((unverständlich oder noch fehlübersetzt?))

 

Okerland sollte endlich einen Namen bekommen, der:

international aussprechbar

allgemein verstehbar

klingt

mit Wasser (........)

mit acht Buchstaben, wie die acht Punkte auf der Kultur-Haupt-Stadt-Bewerbung,   & wie die acht Haupt-Städte........

mit einem kreisrunden Buchstaben möglichst an erster Stelle, 

rund wie die ganze Erde, wie der Sternenkreis der Europaflagge, 

spiralig, lebendig, 

wie das Rad , 

wie das Ö, 

oder das O von NOrd, 

mit o wie offen, 

mit o wie oeffentlich, 

mit o wie open........ 

Mit O wie Okerland, 

wie Okerländ..

 

Es gibt über eine Million Okerländer, aber nur ein Okerland. 

OKERLAND. Ein Land wie jedes andere: einmalig 

 

Nur leider noch ohne Namen. 

 

 

Doch geben wir unserer Heimat eine Chance:

 

 

Es sollte ein positiver Klang sein, Zustimmung beinhalten, die weltweit verstanden wird, am besten wäre ein Wort, das so beginnt, wie der häufigste Ausdruck, welcher weltweit von den meisten Menschen benutzt wird, einen positiven zustimmenden Charakter und möglicherweise sogar einen deutschen Ursprung hat. (Wie z.B. Oskar Kämmer........)

 

Regional verbunden, zum Beispiel geologisch: mit Wasser, 

nicht mit einer Lücke, wie: zwischen Harz und Heide, 

sondern mit einer Verbindung, wie z.B. einem Fluss.

Nicht irgend einem, sondern einem, der vom Harz in die Heide fließt, besser noch, der die Mitte, die Symmetrieachse, von Okerland ist........

Der Harz versorgt mit Trink-, Tauf-, Wehr-, Brau- und Brause-Wasser, 

& mit deutschen Kanu-Meisterschaften.

Als Trinkwasser gibt es sogar schon Namen, wie z.B. Okertaler........

 

Zum Glück wird FOrschung ja auch mit O geschrieben, genauso wie KultOur, jedenfalls in Braunschweig zuweilen...

 

Dann sollten wir auf die Farbe achten. Dabei z.B. auf eine Kombination aus Braunschweiger Goslarer Löwe und der Farbe des Flusses, welche diesen Namen auch ansagt (z.B.: Oker, früher Ocker?). 

Wenn wir der Geschichte und den Geschichten ein wenig nachspüren, sind wir dann schnell bei einem Gold-Ocker. Denn, wie wir in einem dicken Buch aus dem Städtischen Museum nachlesen können, war unser Original-Burgplatz-Löwe 

(nicht die wunder-baren Kopien --- zum Beispiel vor der Kaiserpfalz in Goslar) ursprünglich vergoldet. (Und das sollten sich die Braunschweiger auch mal wieder leisten, aber erst nachdem die sozialen Hausaufgaben gemacht sind........)

Es kommt nicht nur auf Titel-Gewinne an, sondern auf gute Spiele, auf den Alltag, der auch ganz ohne Titel funktionieren muss. 

Wenn wir uns trauen hinzuschauen was ist, und das Wahrgenommene annehmen, dann können wir es in unserem kleinen oder größeren Einflussbereich mitgestalten.

 

Der Begriff, den wir suchen, könnte zwar von einer der acht Haupt-Städte ­ z.B. der größten ­ kommen, aber das würde bedeuten, dass die Mehrheit sich kaum gemeint fühlte... (Region Braunschweig........)

Nehmen wir die finanziell stärkste (RegWOB) wären die ärmeren.......

Kombiniert man das, heißt es RegWOB/BS oder man nimmt die bekannteste, am meisten besuchte Stadt (GS?) zur Namensgebung von Okerland oder oder oder..

 

Doch eine Region hat eben keinen Namen, deswegen heißt sie: "Region sowieso". Ausgenommen unsere, denn in Okerland wird REGJON ja nicht nur mit O geschrieben, sondern auch mit Jot. Dafür aber ohne N.

REGJO.

REGJO ist ein großer Schritt in die Provinz, im besten Sinne: In Frankreich ist eine Provinz die Provinz, die Provence und das hat guten Klang. Da drängt es hin. Und wir können sehen, dass es kaum der Name ist, mehr die Frage, was sich mit dem Stück Land verbindet. So manchem mag das Dorf dusselig klingen und doch: Fast jeder hier kennt die KÖ die KÖ die Königsallee. Von Düsseldorf. Was für ein Dorf mit König & Allee. 

 

Was für eine Regjo. Es ist eine Idee, dass Okerland so heißen könnte, wir sollten unsere Prioritätenliste anwenden, und dann schauen, wie sich Okerland Punkt für Punkt neben andern Namen behaupten kann. Z.B. neben MITTE NORD.

Hören wir einer Bielefelderin zu, die jetzt in BS oder CLZ oder WF oder WOB studieren will: "Ich geh nach MITTE NORD, oder ich fahre jetzt in die Region MITTE NORD, oder fahre nach Regjo, mit dem Regio...." na ja, wir merken schon, es wird doch sehr schnell sehr allgemein und klingt auch sehr beliebig... Lassen wir Regjo mal für einen Moment beiseite, wenn nun einer in Regensburg von MITTE NORD redet, denken die Zuhörer vielleicht an die Fränkische Schweiz. In jedem Fall an etwas im nördlichen Bayern. Und in Frankreich... Nach der Übersetzung, z.B. ins Chinesische, erkundigen sich 1 Milliarde Chinesen nun nach dem Land der Mitte auf der Südhalbkugel...

 

Wenn wir ­ und das ist eine Hauptforderung, ­ Okerland mindestens als europäische Region ins Gespräch bringen wollen, dann sollte Okerland einen Namen bekommen, der möglichst einmalig ist und der nicht übersetzt werden muß, weder ins Bayrische noch ins Englische, möglichst noch nicht mal ins Chinesische. Auch wenn es um die Ausprache im Chinesischen geht, ist es wichtig, dass der Name, den wir für unsere Okerland-Heimat suchen, nur dann ein für Chinesen so schwer aussprechbares R enthält, wenn ein L benachbart ist, so dass lautmäßig nicht zu viel entstellt wird........ 

 

Oder noch mal NIXON? Wieso nixon? Wieso noch mal. Oder Nixen? Nordsee?

 

Oder, der größte Landkreis Niedersachsens (GF) könnte Namensgeber für unsere Region werden. Hier erfüllt sich bei Müden der Okerlauf in die Aller und könnte dereinst, wenn ein Name gefunden ist, über Weser und Nordsee unsere Flaschenpost-Mitteilungen in die Weltmeere tragen. 

Okerland reicht von Quelle bis Mündung (Müden)

Bis zu dieser Zeit sollten wir ­ auch für die Boote, Flöße, Kanus und anderen kleinen Schiffe auf der Oker ­ eine Fahne haben. Im Zentrum des z.B. blaugrünen Provisoriums ein Ring, ein rundes O, wie O.K. oder Oker oder Okerland oder... doch das O in die Klammer geöffnet... Es gibt noch viel zu tun für HBK-Studenten und andere Kreative, Grafiker &... 

 

International verstehbar und aussprechbar sollte möglichst nicht bedeuten, 

dass die Franzosen dann Midi-Nord sagen und uns zwischen Paris und Calais auf ihrer Landkarte suchen oder die Chinesen denken, es müsste nun auch ein Land der Mitte auf der Südhalbkugel geben..., aber das hatten wir ja schon, aber das weiss ja trotzdem kaum jemand...

 

Doch aufgepasst, wenn das Volk nicht mit einem Begriff für die linke Gehirnhälfte erreicht wird... (wie "MITTE NORD" zum Beispiel)

Tun wir was für die rechte Gehirnhälfte, vielleicht sind da kürzere Wege zum Herzen

­ UNSER ALLER OKER-LAND? ­ So Volkstümlich? ­ Was denn sonst! 

Entscheider werden auch mit einem volksnahen Begriff erreicht...

 

Die Alleinstellung sollte schon gewährleistet sein. Es gilt jedoch im Auge zu behalten, dass ein Landrat in der fränkischen Schweiz uns nicht mit MITTE NORD zuvorkommt (groß-bayrisch gedacht...)....

 

Da sollten wir dann wachsam sein, dass nicht aus Versehen die Einen den Charme des Südens im Sinn haben, die Anderen eine Mitte im Norden ansprechen, was besonders international eher mit Nordschleswig, Nordkap 

oder gar Nordpol gefühlt wird. 

 

Novalis & Goethe, Heine & Casanova, Gauss & der Baron von Münchhausen, waren schon in Okerland. (Aber noch nie in der Region MITTE NORD oder in der Region Braunschweig Wolfsburg). Lessing & Raabe, Spohr & Trojahn lebten überhaupt nicht "in einer Region"...

 

In Wolfsburg ist auch nur der allerkleinste Teil eine Burg und einen Wolf gibt¹s da überhaupt nicht, oder?

 

Eine "Region" wird nie eine Heimat 

Auch Reisen wollen wir nicht in eine "Region" und 

weder in das Land zwischen Harz und Heide, noch ins nördliche Südostniedersachsen oder gar nach MITTE NORD, auch nicht ins nördliche Ostfalen...

Natürlich sind einige der acht Haupt-Städte von Okerland weltbekannt und haben ihre speziellen Qualitäten und Verbindungen. Aber: 

Die Synergien von Heimat bis Wirtschaft und deren Wechselbeziehungen können wir nur durch einen gemeinsamen Namen gewinnen.

 

Und wer spricht freiwillig und also bewusst in Wolfsburg und Salzgitter, in Peine, Helmstedt, Gifhorn, Goslar und Wolfenbüttel und den gleichnamigen Landkreisen von einer „Region Braunschweig“?! Dieser Widerstand, diese Abneigung ist fast einer Million Okerländern alltäglich präsent. Nur wir Braunschweiger merken das nicht, wollen es nicht wahrhaben.

 

Und was soll überhaupt dieses gesichtslose „Region“?! Das wird auch nicht besser als „unsere Region“. Da kommt kein Heimatgefühl für unser aller Okerland auf. Region Fulda, Region Göttingen, Region Braunschweig, weltweit heisst so das Namenlose.

 

Das wird uns kaum zusammenbringen..

 

Aber:

Acht richtige Haupt-Städte sind schon verbunden durch den öffentlichen Nahverkehr, durch ihre Geschichte und besonders durch den zentralen Fluss, der den Westharz mit der Südheide verbindet und vollständig Okerland durchfließt.

(siehe Karte z. B. an jeder Bushaltestelle in Okerland..)

 

Wir brauchen kein ödes oder künstliches Wort, sondern ein selbst-verständliches...

 

Düssel! Ein Fluss! Mit Königsallee. Was wir assoziieren im ersten Moment: Dorf, aber:

es klingt! 

Künstliche Namen wie Kraft durch Freude KDF sind auch schnell wieder verschwunden. Zum Glück. 

MITTE  NORD ist vielleicht für wenige ein Knüller, kann mit Geld und guter Gestaltung auf Verwaltungs- und Unternehmerebene auf Papier und im Netz durchgesetzt werden. Aber es wird niemals von einer jetzigen oder zukünftigen Bevölkerung aufgenommen, das heißt: wie selbstverständlich verwendet werden, weder im Innenverhältnis, noch in Deutschland, oder gar in Europa oder der übrigen Welt. "Ich komme aus MITTE NORD", "I come from Middle North", wenn ich dass zu meinen Freunden oder Fremden in London sage, dann fragen die: London? Oder England? Oder was? Auf Deutschland würden sie gar nicht kommen, auch wenn sie wüßten, dass ich einen deutschen Pass habe, denn wenn wir wirklich MITTE NORD sagen würden, dann würden Sie, ohne deutsch verstehen zu können, gar nichts von dem verstehen, was wir ihnen mit MITTE und NORD sagen wollen würden, wir könnten ebenso PESCHDIFA sagen, was dann aber weder im Deutschen irgendeinen Sinn machen würde, noch gar einen regionalen Bezug hätte.. 

 

Peschdifa ließe sich aber wenigstens nicht widerlegen...

 

ODER, hier mal FÜR MITTE-NORD: (( stark verrauscht, mit atmosphärischen Störungen..)) ((teilweise sehr undeutlich...)):

 

...kommt Okerland nicht in Frage, weil: es nicht großkotzig, überkandidelt genug, sophisticated, ausgedacht, künstlich genug ist...“

 

­­­­­­----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Düssel-Dorf

Zur "Provinz"-Kritik

Ein Flüsschen, was keiner kennen würde und das Allerwelts-Unterprovinz-Wort "Dorf"

 

Ein Eulenspiegel zu Pro MITTE NORD:

Wenn wir für Okerland einen Namen suchen, sollten wir uns darauf konzentrieren, was jetzt so gut wie sicher ist: MITTE NORD. 

(Heinrich-Land, Ostfalen, Ost-Ostfalen, Nord-Ost-Ostfalen, Löwenland, Nord-Südost-Niedersachsen. Region XY... sind ausgeschieden.)

Also sind wir eben für MITTE NORD, weil Okerland an den Wrestling*-Star "Okerland" erinnert und man sonst die Okerländer (das sind wir, ca. 1 Million Menschen) nur durch einen Bindestrich von den acht Oker-Ländern unterscheiden könnte.... Muss ich jetzt verstehen, warum ich das nicht verstehe?... 

Jedenfalls: Um wieviel aufregender und eindeutiger klingt dagegen: Mitte-Norder oder Mitte-Nörder oder Mittel-Nörgler oder so... 

 

(*wrestling ist eine witzige Sportart, muß man nicht ernst nehmen...)

 

MITTE NORD: in Ordnung

Das ist gut! ­ Wird allerdings nur im deutschsprachigen Raum verstanden. O.K. ist zwar wahrscheinlich auch deutsch (Oskar Kämmer...) wird aber in Feuerland und Grönland genauso gut verstanden wie in Peking oder in der Einsteinstraße Nummer 15 von Solingen-Ohligs bei Familie Helmert.

 

Okerland: G. Funden

 

Über den Begriff MITTE NORD wird solange diskutiert werden, 

bis der für viel Geld eingeführte künstliche Begriff wieder verschwindet. 

Hoffentlich muss nicht am Ende noch mehr Geld dafür ausgegeben werden, den Begriff wieder weg zu machen. Wie in den Märchen, in denen man froh ist, dass die gute Fee einem einen Zweiten Wunsch offenläßt, der dann damit verbraucht wird, die Erfüllung des ersten unbedachten Wunsches wieder rückgängig zu machen..... 

 

Lach nicht, sonst vergisst du das Rückgängigkeitsmachzauberwort... 

 

Mutabor? Mitenor? MitteNor? Ja was denn nun? Schon vergessen?

 

Am Eiermarkt in Brunesguik stand mal ein Feigenbaum. Machen wir uns auf die Suche. Vielleicht klapptŒs und die Früchte helfen, die langen Nasen wieder zu verkürzen...

 

Die Oker bleibt, gibt¹s schon seit Tausenden von Jahren 

 

Eine Oker, die in die Aller, in die Weser, in die Nordsee, in die Ozeane fließt, und von dort vom Himmel als Regen über Okerland wieder im Kreislauf zurückkehrt, verbindet sich auf natürliche Weise mit der Welt. 

 

Was Region heißt, sagt: es ist namenlos. 

 

Was begründet werden muss, hat keinen Grund. 

 

MITTE NORD, "Zhong Bei" muss in der Nähe von Peking sein, meint Jun Sun. Nein "Midi Nord" ist zwischen Paris und Calais sagt Frederic, klarer Fall von fränkischer Schweiz hören wir einen jungen Bayern sagen, als er MITTE NORD hört. 

 

Okerland muss nicht begründet werden. Und nicht gegründet. Es ist schon da. 

Wie selbstverständlich. Aber wie könnte mal sein Name lauten? 

 

.........................................................................................................................

 

Bis hierhin ist der Datenträger aus dem 21. Jahrhundert zum größten Teil entschlüsselt.

Die restlichen 4/5 liegen in einer noch sehr rohen Fassung vor und werden in der nächsten Zeit noch weiter bearbeitet...

 

 

 

 

 

 

Soweit haben wir den zwei Jahre alten Text noch mal durchgelesen und hie und da ein wenig redigiert. 

Grundlage für eine Ton-Collage könnte es immer noch sein, falls wir uns mal wiedersehen, würde ich Ihnen das gerne noch praktischer erläutern...  

 

Die Rest-Texte folgen nun trotzdem noch ungelesen, so dass sie für besondere Fälle sogleich bereit ständen. 

 

Mit den besten Grüßen von Anon u. Ehm

 

Das eine Ur-BraunschWeig, welches von fast allen Bürgern der über 20 Brunswicks zwischen Australien und Canada nicht sofort als das Original erkannt werden kann, reicht. Wenn wir schon jetzt noch nicht das weltweit verstehbare Brunswick wieder zurückerobern, (was ein köstlich leichtes Markething ((sic.!)) wäre....) dann sollten wir im Zeitalter von europäischem und globalem Denken und Erleben, in der Zeit von Internet und Raumfahrt nicht eine ähnlich fatale Situation absichtlich noch mal herbeiführen. 

 

MITTE NORD klingt nicht mal gut und immer wieder frisch wie ein New York, New York oder Brunswick helau, Brunswick County, wie Nordkap oder die Provence, die sich bekennt, Provinz zu sein, die jeder kennt und schätzt als die Provinz. Den Klang kann das hölzerne amtliche "MITTE NORD" nicht annähernd erreichen. Egal wieviel Geld da noch hineingesteckt würde, egal was uns noch blüht, so wird kein Charme, nicht Sympathie, nicht Offenheit und Einigkeit zugleich. So werden Missverständnisse und endlose Erklärungsnöte. 

 

Neugierig machen, nach innen und außen, ist hier gefragt. Mit der Möglichkeit, die Verschiedenheiten des in dieser Stadt- und Land-Schaft gewachsenen kennenzulernen, über eine selbst-verständliche Bezeichnung, die keiner Übersetzung bedarf, nur der sich von selber mehrenden Benutzung...

 

Bescheiden, understatement...

 

Abendland, Saaleland, Emsland, Rheinland, Wuppertal, Düsseldorf, Okerland, Neuseeland, England, Havelland, Ruhrgebiet, Saarland, Grönland, Neufundland, Morgenland

 

Der Geist des vielsprachigen BS-Posters "Eine Stadt wie jede andere: Einmalig" mit dem auch jede andere Heimat-Stadt der Besucher und Bewohner Braunschweigs aus ca. 150 Nationen geachtet werden und dessen Alleinstellung darin besteht, dass diese Selbstverständlichkeit von hier aus erkannt und anerkannt ist, wird unnötigerweise unterlaufen durch den Ansatz, Okerland in die MITTE des NORDens zu stellen, ohne den Witz und die gute Laune eines NDR: "Das Beste am Norden". 

((( Lieber Udo Röhrig, diesen Satz schrieb ich 2004.)))

MITTE-NORD stimmt müde und traurig wie eine verlassene Plattenbausiedlung. Wir sollten das Geld für den zukünfigen Abriss sparen, indem wir das Geld für den Aufbau in Projekte fließen lassen, die seit tausenden von Jahren ihre Stimmigkeit haben und darum ihre Selbstverständlichkeit auch noch in Zukunft haben werden. 

 

Die in Ruhe wachsen können, weil sie etwas bescheidener beginnen. 

Die Quellen der Oker sprudeln unabhängig von den finanziellen Zuschüssen, eine geschickte Technologie reguliert diese Wasser mit einem Stausee und gewinnt Energie daraus, welche dem ganzen Okerland zu gute kommt. Wo wir uns auf intelligente Art mit der Natur verbünden und verbinden, kommen uns die Synergien wie von selbst entgegen. 

 

Okerland ist schon offiziell mit seinen Städten weit über hundertfach partnerschaftlich mit der Welt verbunden. Hinzu kommen unzählbare geschäftliche und persönliche Kontakte. Haben wir den Namen erkannt, mit dem uns natürlicherweise die Alleinstellung zugefallen ist, dann brauchen wir weder zu suchen, noch brauchen wir zu fürchten, dass irgendwo in Deutschland, Europa oder der Welt uns eine "Region" schon längst zuvorgekommen ist, wie China (das Land der M), zuvorkommt oder unwissentlich irgendwann nachfolgen wird. Eine Alleinstellung ist mit dem Schlagwort MITTE NORD nicht gegeben und in jeder Sprache, jedem Land, in jedem werden andere nahezu immer! falsche Assoziationen geweckt. Die Zeiten, in denen ein Land einfach Land der Mitte, sind vorbei und diese Gegend ist nun schon bestimmt auf unserer Nordhalbkugel. Zhong Guo (China) hat sich in jeder Hinsicht durchgesetzt, eine Milliarde Menschen und Tao und Wirtschaftswachstum... Das ist nun nicht mehr einzuholen. Ein guter Partner kann Okerland werden und ist es schon. Mit VW und vielen anderen. Aber habt Ihr schon mal Chinesen gefragt, was sie von MITTE NORD in Niedersachsen halten? In Europa? Auf der Welt?

Wir haben alles hier, von ältestem Gestein der Erde über die Speere, bis hin zu Autostadt, Kinderuniversität und Weltraumforschung. Classix und Klaviere, Kunst und Kirchen, Klöster und Museen, Bibliotheken und andere Sammlungen von Weltgeltung, Architektur von Fachwerk bis Future, Burgen und Schlösser, Landschaften mit Heide & Moor & Erz, mit Harz und mit Flüssen & Seen von Zellerfeld bis Allertal. Wir haben alles was wir zu einem reichen Leben brauchen. Wir werden auch qualitativ noch wachsen, wo wir die Zusammenhänge wahrnehmen: wie Harz und Heide durch die Oker verbunden sind, oder wie Peine von der Oker aus gegründet wurde, wie es Brockenblicke gibt von Gifhorn, Wolfburg und Helmstedt...

 

Bescheiden & einprägsam: das "okerland"-Dach hilft zu koordinieren und bündelt Nahverkehr, Heimatkunde, Heimatgefühl, Anziehungskraft, Wirtschaftskraft..., 

und kann ganz neue, okerland-spezifische Projekte anregen....

 

Bis wir einen Traum-Begriff haben, der noch größere Anforderungen erfüllt, könnten wir es ja mal in und mit Okerland versuchen...   ;­)

Schlimmer als Region BS-WOB konnte es ja nicht kommen. Dachten wir. Und dann hieß es MITTE NORD. 

 

Irgendwann werden wir es endgültig bemerken: weder müssen wir uns etwas ausdenken, noch etwas krampfhaft inszenieren. Denn in Okerland haben wir alles, von den ältesten Speeren der Welt im Land-Kreis ohne Grenzen Helmstedt, bis zu einem der bedeutendsten Autowerke der Welt in WOB, BS & SZ, mit phänomenaler Kunst und Forschung, über Weltkulturerbe Goslar, einem Harz mit Brocken-Blicken, einer Gifhorner Heide mit Moor & Mühlen, einem Peine mit Stahl und Schokolade, einem Wolfenbüttel mit "Klein-Venedig" an der Oker und der Bibliothek, in der auch Lessing schon Bibliothekar war und schließlich der anderen Oker-Stadt, der niedersächsischen Forschungs- und Kultur-Haupt-Stadt Braunschweig, mit Universität und Hochschulen, mit Lehrenden und Lernenden aus weit über hundert Nationen, mit vielen Bundesforschungsanstalten, wir haben ein Land mit Klöstern und Kirchen, Schlössern und Burgen und dem weltbekannten Löwen...

 

Original Okerland wird sehr schnell verstanden, wenn wir es verwenden und es verbindet sich im Nu mit: 

Spohr und Speeren

Klavieren und Klöstern

Forschung und Fahrzeugen

Löwen und Lessing

Burgen und Banken

Kaiserring und Kaiserdom

Aller und Oker

mit dem Lied der Deutschen und deutschem Fußball

mit Gauss und Gerstäcker

Welfen und Wolfsburg

Bad Harzburg und Bad Helmstedt

mit Lichtparcours und Lichterfest

mit Phäno und Photon

mit Mühlen und Moor,

Classix und Clausthaler 

Filmfest und Forschung.

 

Okerland von Harz bis Heide:

Von Aviso bis Autostadt

 

Und Okerland heißt es so wie so.

 

Novalis (.......) lebte ein Jahr in Okerland, nicht aber in der Region BS-WOB oder MITTE NORD.

Goethe war in der Mitte, auch im Norden, aber nicht in der Region BS-WOB oder MITTE NORD, er war mit Leib und Seele auf dem Brocken und mit Wort und Faust in Braunschweig. Die Region BS-WOB kann nicht Braunschweig und den Brocken verbinden, der Brocken gehört nicht mal zum Regierungsbezirk BS, dem größten braunschweigischen Verwaltungs-System. Doch nehmen wir unser geo-grafisches Erleben, dann sehen wir von Braunschweig an der Oker den Brocken, von dem wir wiederum auf das Quellgebiet der Oker schauen können. 

(Egal welche Grenzen zwischen Ost und West gerade angesagt sind, zum Land mit der Oker gehört der Brocken allemal..) 

Diese fließt durch den Stausee und das Königreich Romkerhall, durch deutsche Kanumeisterschaften, zwischen Harzburg & Goslar, durch Oker. Dann durchs Wolfenbüttler Land an Salzgitter vorbei, durch den ersten Ring in Wolfenbüttel, durch den zweiten Ring in Braunschweig und trifft sich in der Südheide geschwisterlich mit der Aller, die fast geradeswegs aus Gifhorn und Wolfsburg geflossen kommt. 

 

Wir sind verbunden, nicht durch die Verwaltungsgrenzen, sondern durch die grenzüberschreitende Natur. Es ist alles im Fluss. 

 

Okerland fließt.

 

Bei uns hat das Farbe: hieß Ocker, dann Oker. Und kann leicht als lichter goldener Ocker auf eine Fahne geschrieben werden. Wir brauchen nur noch einen Namen für Okerland, den auch Maler und Musiker und andere einfache Menschen hier und in der Welt sofort verstehen können. 

 

Übrigens: Auch in Wuppertal steht nicht jedes Haus an der Wupper und im Ruhrgebiet liegen die wenigsten Städte an der Ruhr...  Die sind sich aber einig und auch deshalb seitdem weltbekannt. Hätten sie das Regionen-Spiel mit Duisburg, Essen, Bochum oder Dortmund angefangen, wäre es wahrscheinlich heute noch nicht entschieden...

 

 

Auf keinem Gebiet der Welt gibt es auch nur annähernd eine ähnlich dichte Kombination von Natur und Kultur, Forschung und Wirtschaft. In Geschichte & Geschichten & Gegenwart: Mit den ältesten Speeren der Menschheit und Weltraum-Forschungsprojekten, zwischen Atomuhr und Novalis, mit Kaiser und Dom, zwischen dem Hornburger Papst und Lessing, mit Kaiserring und Autostadt, zwischen Fotoland und Kunstlandschaft, mit Brocken und Hoffmann von Fallersleben, zwischen dem Helmstedter Juleum und einem Salomon in Peine, mit Lübben-Steinen und Kunstmuseen, zwischen Löwen, Lions und Schlangenfarm, mit Gauss und Goethes Faust, von Eisen bis Silber, von Eulenspiegel bis Spohr, zwischen Mühlen und Schokolade, mit Münchhausen und Heidekönigin, zwischen Autobahnen und Kanälen, Flughafen und Nationalparks. So ist es niemals erforderlich, sich mit Tricks und/oder Überheblichkeit zu behaupten. Wirkliche Kultur führt immer nur zu einem Mehr an Miteinander. Regional geübt und global bestätigt. Aber die nachhaltige Vermittelbarkeit dieser Synergien steht oder fällt mit einem Dach-Begriff, auf den sich die Okerländer einigen. Dabei wäre es nahezu gleichgültig, wie dieses Wort lautet. Je einfacher um so besser. Je weltweit aussprechbarer um so besser. Je tiefer in der Zeit verwurzelt umso besser. Allein diese drei Forderungen werden bisher nur von "Okerland" erfüllt und andere noch dazu... Wer einen Begriff findet, welcher in mindestens einem dieser Kriterien günstiger ist, ohne dabei die anderen zu vernachlässigen, ist genauso willkommen, wie diejenigen, welche weitere Gedanken und Projektvorschläge für Okerland haben. (forum@okerland.de)

 

Wir brauchen uns weder zum König zu krönen, denn wir sind Geschichte aus Papst & Kaiser, Herzog Heinrich dem Löwen, VW & VW-Bank, Siemens & Schimmel, Grotrian Steinweg & Büssing, MAN & Feldschlösschen, Jägermeister & Spargel, diese Geschichte und diese Gegenwart gilt es zu zitieren.

 

Schauen wir einfach ganz genau hin, gehen mit unseren engeren lokalen Wünschen einen kleinen Schritt zurück, dann wird in unserer Mitte ein Land sichtbar, in dem das Leben fließt. Seit mindestens 400.000 Jahren haben Menschen hier Wasser aufgesucht, um zu überleben und Regen und Schnee sind gekommen, um das Innerste, die Wasser der Innerste, der Aller und der Oker wieder zurückzubringen auch in unser Land. Das verbindet uns mit Europa und der übrigen Welt wie die Luft und als Oker verbindet es Harz und Heide. Wir trinken alle täglich Okerwasser, wir kochen vielleicht mit einem Anteil Okerwasser aus der Leitung vom Stausee, aus vielerlei Getränke-Flaschen, mit Okerwasser wird nicht nur der Durst gelöscht, so mancher wurde mal mit Okerwasser getauft... Dieses Oker-Wasser könnte jedenfalls vorübergehend helfen, unserem Ländle einen Namen zu geben. Die braunschweigische IHK hatte vor einigen Jahren mit ihrem transparenten Kulturheft dem längsten Fluß in Ostfalen eine Ausgabe gewidmet. Und es wird viel getan, die Wasserqualität weiter zu verbessern, zwischen Schulenburg & Müden. Lachse & Flussperlen erzählen uns von der neuen Reinheit. 

Bemerken wir die alte neue kleine Einheit: Dann finden wir für Okerland auch endlich einen Namen. 

Eine weitere Baustelle dafür ist eröffnet, was darf ich notieren?

 

O.K.erland ­ OK, das haben wir schon.

 

Ostfalen! ­ Sehr gut, mit O.

MITTE NORD! ­ Super, drei Silben. 

Region BS! ­ Klasse, da kommt BS drin vor, diese Haupt-Stadt, diese Hauptstadt hat sogar einen Oker-Ring

Region Wob/BS! ­ Vorteil: schon 2 von 8.

NiXon! ­ Jawoll, nix. Schon das dritte mal diese Nixon-Geschichte, was soll der Quatsch. Wir werden uns doch nicht spalten lassen, in Demokraten und Republikaner. Ein Okerländer ist zuallererst ein Mensch, unabhängig von speziellen Anschauungen. Sogar Diebe und Studenten, Lügner und Präsidenten, Arbeitslose und Millionäre, Babys und Landvermesser soll es hier geben. 

 

Region  BS WOB SZ! ­ Ja, 3x VW... drei Volltreffer. Aber wir suchen acht.

WOB BS SZ PE! ­ Wieso? Ach so, WOBSZPE. Sehr originell... 

 

Vielleicht wird im Peiner Gründerzentrum in 99 Jahren (so alt sind WOB und SZ noch nicht, nur zusammen) eine Erfindung gemacht, welche die Welt verändert, 

Dann könnte eine Folge sein: "Region Peine" ....

und das Münchner Technikmuseum macht gleich neben der Guggenheim-Dependence von Peine eine Filiale auf. Der Kreis blüht auf und in Wolfsburg, BS & SZ sitzen die Zulieferfirmen. Vor 100 Jahren gab es noch kein WOB, in 100 Jahren können sich Konjunktur-Winde drehen und Golfströme abweichen, aber unsere Oker wird wohl erst mal weiter in die Wolfsburger und Gifhorner Aller fließen. Darum lohnt es sich, für Okerland einen Namen zu finden. Wolfsburg und Braunschweig haben schon einen. (Sogar in der Welt, soweit die da draußen das aussprechen können und bemerken, dass Braunschweig das Original ist, für die 20 Brunswicks zwischen Australien und Kanada...) 

 

Oder der Windmühlenkreis (mit Gifhorn) bringt uns nach Sonnenenergie & Wasserstoff einen Orgon-Tachionen-Motor, was dann? Wollen wir dann Region Gifhorn heißen?

 

Schloss Braunschweig und der Kaiser?

Wir müssen ja nicht gleich eine Monarchie ausrufen, nur weil die Kaisertocher hier gewohnt hat und das Schloss wieder aufgebaut werden soll. 

Dabei ist doch schon das Königreich Romkerhall direkt an der Oker...

 

Oker-Lauf

Oker-Welle

Oker-Taler

Oker-Wasser

 

Runde Motive Original-Okerland-Sammlung: 

Z.B. Foto von einem Rollei-Objektiv, 

einem VW-Rad, 

oder MAN-Bus, 

Speer oder Spargel im Querschnitt, 

dem Logo der Ö, 

der Rosette von Dom oder St. Ägidien

oder der PTB-Referenz-Kugel........

 

Oder Worte mit "O":

LOewe/LÖwe

Ostfalen

Okerdepartement

Okerwelle-RadiO

FOrschung

GifhOrn

WOlfsburg

WOlfenbüttel

ParcOurs

Ocker

GOld-Ocker

VOigtländer

ROllei

Leica-VisiOn

PrOjektOren

AtOm-Zeit-Uhr

GrOtrian-Steinweg

PianO

PhänO

PhOtOn

Dreh-Orte

FOrschungs-Flughafen

BOrek

ROt-Gelb-Grün

DOm-ChOr

BrunO 

BrunOswiek

SpOhr

Ohm RÖhnrad

Öffentliche

NOrd/LB

Wieso OttO? der wievielte?

DOm

Oberg

KultOur-Team

RegJO

Objektiv-Subjektiv

GOtthOld E. Lessing

BOte

Oilenspiegel

GOslar (GOld)

Oker

Okertal

Okerlauf

Okertaler

Oker-Taler (Gebäck oder regionale Währung)

 

Und wir sollten die Möglichkeit sehen, das O zu öffnen, so wie es unseren Mund öffnet, wo wir es aussprechen.., so wie die Klammern "( )", die behutsam ansagen, welche Bereiche zwischen den Quellen im Harz und dem Aller-Zufluss in der Gifhornischen Südheide den Körper von Okerland ausmachen........ 

 

War es nicht doch dieser Oskar Kämmer aus Okerland?.... der mit dem ersten O.K. in den USA...

 

Die Okerländer, der Okerländer... , die Oker-Länder, der Oker-Länder...

 

Oker sauber, Flussperlen, Lachse, Wasser-Reinheit, Oker-Welle, Oker-Taler, 

süß oder herzhaft, original Okerland-Spezialitäten von Milkau und anderen....

 

Wir haben nicht Geschichte, sondern Okerland erfahren, erlaufen, erwandert, ergangen...

 

AVISO

PROVISOR

(Eine weitere Stoffsammlung mit kleinen Okerlandprojekten

Manche nehmen schon Formen an, andere werden noch diskutiert, nimm¹s leicht, nimm nur das, was Dir schmeckt. Den Rest nimmt vielleicht jemand anders oder es bleibt liegen...):

 

Original Okerländer

Ein Walzer für Anfänger und Fortgeschrittene

 

Die alltägliche Bewerbung

 

Wir finden leicht die acht Buchstaben von unserem Provisor. Die Grundform ist auf der Kultur-Haupt-Stadt-Bewerbung angesagt:

OOOOOOOO

 

Er-füllen wir zuerst diese erste Hellsicht, 

z.B. mit den acht Speeren, die vor 400.000 Jahren in Okerland nördlich dieses Herzynischen Gebirges liegen gelassen wurden. Dabei war die Findung des 8. Speeres noch gar nicht allgemein bekannt, als die acht Grund-Namens-Mittel auf die Bewerbungsschrift gedruckt wurden. 

Gemeint sind also die 8 Speere im Querschnitt?

Oder (auch!) Kamera-Objektiv-Typen aus Goslar und Bad Harzburg?!

Oder Schornsteine, Kirchtürme, Räder, Windmühlen, Pianosaiten, Spargel...

 

Punkt. Spirale. Kreis...    OKERLAND      PROVISOR

 

Rund-Bilder = O-Bilder

 

GOethes Faust

GeOrg Oswald Cott

Okerland: Hörspiel, Oper, Musical

Okerland-Halle in Wolfenbüttel oder Peine!, oder Oker?

"Okerland, kein Roman"

 

Oker-Lauf II, jährlich

Treffen von allen O.skar K.ämmers

Treffen von Okerländern in Oker. Oker läd ein...

 

Die Aller fließt ein kleines Stück durch Okerland, die Oker ist der Fluß, der vom Harz in die Heide fließt. Das Allertal ist ein wunderbares Gebiet im Norden von Okerland.. 

 

Das A&O (original Okerland-Ansichten.........)

 

Hexenpfennige vom Ösel, versteinerte Lilien...

 

Ob wir eine(n) Fremde(n) freundlich empfangen, eine sehens-würdige Ansichtskarte verschicken oder ein Schaufenster gestalten........

 

K.O. für "Region" und X oder Y

Für Ostfalen 

Für Ost-Ostfalen

Für Nord-Ost-Ostfalen

Für "Lower Saxony"

Für "Süd-Ost-Niedersachsen"

Für "Nord-Süd-Ost-Niesa"

Für "MITTE NORD" sowieso..

 

Ok für Ok-land, Okerland

 

WO?

Wolfenbüttel an der Oker

 

Okerland-Stiftung (für Mitmacher, Dienstleister, Stifter) fördert grenzüberschreitende, unabhängige, gemeinnützige Projekte in oder aus Okerland: (z.B. Gezeiten-Kraftwerk)

Sammlung, Organisation, Bekanntmachung von Medien, Beratung, Gestaltung, Foto, Text, Logo........ 

von ()kerland-Ereignissen wie:

Okerland-Oktett

Okertaler (süß)

Okerländer (herzhaft)

Oker-Lauf    Freestyle ohne Motor, zu Kategorien: Wasser, Land 

Links: Kontrollstellen für Land  Rechts: ... für Wasser

Okerland

Okerländer Trachten

Ok-Verkehrsnetz

Okerband 

OkerBand

Okerbänd

Okerland-Bildband

Original Okerland (Label)

Okerland Arena (Oker!?..., Autobahn Ost-West)

Okerwasser (gold-ocker-farbiges Getränk)

Okerland-Chor Hornburg

 

Verbindungen in Okerland: Verkehr, Arbeit, Freizeit

Geologische

Historische

Biologische 

Soziologische

Ökologische

Vor allem: Logische

 

Aus der Zukunft gesehen?

Von Bokel nach Braunlage: internationaler Oker-Lauf 

 

Pianos und Wasser-Musik

 

Das Dach eines Hauses leuchtet mit seinen Ziegeln schon aus der Ferne, 

wie die acht Städte-Punkte im ()kerland-Logo und die acht Städte-Punkte auf der Kultur-Haupt-Stadt-Bewerbung.

 

Oder: 

Wie halten wir die acht Städte-Punkte der Kultur-Haupt-Stadt-Bewerbung zusammen, dass trotzdem jeder Ort seine eigene kulturelle Integrität behalten und entfalten kann.

Wir müssen uns nicht neben das Land der Mitte stellen.

 

Unabhängig von individuell verschiedenen Wünschen

 

Die andere Meinung

 

Kraft-Orte

Orte der Kraft in Okerland

 

Straßenbahn- und Bus-Haltestellen mit Oker und Okerland-Karte

 

www.okerland.de

 

History of future

Geschichte der Zukunft

 

Paul-Josef Raue in seinem BZ-Editorial vom 26. Juni 2004:

" ...das einmalige der Geschichts-Landschaft entlang der Oker

(... die Europa im eigenen Interesse wieder entdecken muss.")

 

Und wir müssen die anderen europäischen Regionen entdecken, 

dann werden sie uns entdecken. (Die Partnerstädte können da ein Anfang sein...)

Wir sollten Möglichkeiten geben und es wird geschehen....

 

Okerland

Since 400.000 years just in time 

Okerland von Harz bis Heide

Okerland im Fluß der Zeit 

Okerland im Fluß der Zeiten

Okerland just in time

400.000 years (excursion) into the future

 

okerland open

 

Okerland ein Herz für Europa

Okerland a heart for europe 

( )kerland ist ein Herz für Europa, wenn es ein Herz für Europa hat. 

Im Herzen Europas liegt es sowieso, das Herzynische Gebirge...

 

Weitere OKERLAND-Projekte:

 

TU/HBK-Projekt: "Wer will von seinen Freunden immer wiedergefunden werden?"

Finding Friends Forever

Im virtuellen Location- & Stichwort-Lexikon (man trifft sich in Okerland). 

Jeder kann ins virtuelle Okerland reisen. Wer hier mal eingecheckt hat wird immer erreichbar sein für die Freunde...., sofern er will... (........)

 

Fotoland ("Photon")

Camera-Geschichte & -Geschichten von der camera obscura über Voigtländer-Rollei, Grisette & Finette, Heinrich Heidersberger & HBK zur camera futura...

Eine Installation von der Grund-Formen-Sammlung mit Fotografien aus drei Jahrhunderten, in die Welt der Neuen Medien mit dem "Zwei-Wege-Fernseher" 

(B. Fuller)

 

Growing to the point.....

JE KA MI virtuell und/oder hier direkt....

 

Städtepartnerschafts-Netz 2. & 3. Ebene........

 

Musik (div.... besonders mit Oktetten ....)

 

okerland-archiv mit einer wachsenden Zahl von Autoren aus Okerland.

 

("Toleranzig") Okerland ­ Eine Region wie jede andere: Einmalig

 

Kuchen, Plätzchen, Taler ...

 

"Oker-Taler", Regionalgeld, ein Schulen-Kooperative-Projekt (im Süden Deutschlands mehrfach mit wachsendem Erfolg getestet.) 

 

Es gibt schon seit 2004 den Apfelsaft aus alten Apfel-Sorten in Okerland. 

(Von der Öko-Gruppe am Braunschweig-Kolleg?)

 

Der jährliche Oker-Lauf........

 

Okerland-Adressen, von Artmax bis Zinnfiguren-Museum, im Internet und zum Anfassen: als Buch

 

Das Oker-Land-Karten-Modell, z.B. in Braunschweigs City, schafft Verbindungen von der Hauptstadt ins Land und zurück... 

 

Bildbände "Okerland ­ von Harz bis Heide", 

"Okerland ­ ein Herz für Europa", 

"Okerland-Skulpturenland" vom Löwen zum Licht-Bild

"Okerland im Fluss der Zeiten"

 

"Okerland, die Oper"

 

"Okerland, kein Roman", fünf Jahrzehnte in fünf Bänden

 

Der "Okerländer", das Monatsmagazin für die ganze Familie

 

"okerland aviso", ein Kultur-Journal

 

"okerland online", der Jugend-Treff

 

"okerland.de" & "okerland.eu", die Hauptportale (deutsch & englisch) 

   mit allen Links zu allen Projekten und Foren und Arbeits-Gruppen und ... 

 

Okerland Parlament, Bürgerforum mit Kindern und anderen Weisen...

 

"okerland open air", Musik-Festival in Lucklum 

 

"okerland open", Mehr-Platz-Golf-Turnier: z.B. mit Bad Harzburg, Braunschweig, Schöningen und Bokensdorf (bei Wolfsburg)....

 

"okerland award", mit Forschung & Fotografie (Wissenschaftler/Wissenschaftlerin und Fotograf/Fotografin...)

 

Okerland ­ Arbeit für alle! (........)

 

"original okerland", Label für Produkte aus Okerland

 

Okerland, ein Land ohne Grenzen:

Mit Helmstedt grenzenlos, mit 30 Brunswicks und mit den weltweiten Partnerstädten von all den Orten in Okerland. Zusätzlich mit Bewohnern & Besuchern aus 150 Nationen. Mit einem internationalen Museum mit Mühlen aus Portugal bis zur Ukraine und von Kreta bis zu den Niederlanden und einem Kaiserring, verliehen an die Künstler der Welt. Dazu original Okerland-Produkte vom Klavier bis zum Volkswagen, vom Peine-Salzgitter-Stahl bis Solartechnologie von Solvis, von den Auro-Farben bis zu Rollei-Kameras, vom Jägermeister bis zum Harzer Käse, vom Spargel bis zum MAN-Büssing-Löwen. Und virtuell mit weltweiten Web-Seiten von okerland.de bis finding-friends-forever...

 

Seit 772 dokumentierte Landesgeschichte von Okerland (2006 ­ 1234 Jahrfeier)

 

Hans Werner Henze ?

 

Rundfotos! 

 

Rahmenhandlung für ein Okerland-Video

 

Ateliers fotografieren Okerländer für den original Okertaler 

(das Geld muß von unten kommen...)

 

Aufschwung Okerland, gewinnt mehr und mehr Eigendynamik

(der Entscheider bist Du.)

 

Okerland-Salat (vegan)

Spargelscheibchen, geraspelte Haselnüsse, Olivenöl, Balsamico bianco

etwas Rucola, Steinsalz

 

Alles aus Okerland 

 

Münzen, Kirchenfenster-Rosetten, Spargel-Querschnitte, Speer-Querschnitte, Plätzchen, Objektive (Zett, Voigtländer, Rollei, Grisette, Finetta,..), Getränkeflaschen, Rund-Cameras, Räder, Trecker, Bus, Auto-O

Kirch- Türme und andere Türme, Goslar Breites Tor, belegte Teller, 

O-Münder (Chöre...VW-Halle...), 

O-Worte: 

Öffentliche, 

Okerländer 

Obst-Oblaten, 

Okerland-Oktett ­ Instrumente: Oboe, Okarina, Orgel...

Oase

Obelisk

Objektiv

Obligation, Verpflichtung

Observatorium

Okzident trifft Orient in O.

Der Okerland Oktober

Ode an Okerland

Offen open

Old Brunswick

Omnibus

The one and only Okerland

Oper

Red Onions

Optisch

Optionen

Opulent

Orange

Okerland-Art

Oker-Mundart

Oker-Landart

Aller Oker Land Rat

Oratorium

Orbit

Orchester

Orchideen

& others

oval > Zweieck

Ovationen, Ovation

Ouvertüre

Oben im Okerland

Otternzentrum

Lichter Ocker

Oker-Lichter

Lichter-Oker

Ortszeit

Oktave

 

Farben: heide-lila, gold-ocker

 

1. Strophe: Okerland hat alles, nur noch keinen Namen

2. Strophe: Okerland hat alles. (Sogar einen Namen)

3. Strophe: Okerland hat die Namensfrage vergessen 

4. Strophe: Welche Frage?

 

Okerland online

 

Okerland im Fluss der Zeiten 

                                 von Harz bis Heide

 

Okerland im Fluss der Zeit (Zeit-Ordnung)

 

Okerland von Harz bis Heide (Raum-Ordnung)

 

Morphische Felder ­ Test

 

Okerland ist. Ein selbst-verständlicher Begriff, von dem mehr und mehr Gebrauch gemacht wird. 

 

Fußball Siegeszug begann in der Hauptstadt von Okerland: Braunschweig

 

Feldschlößchen Richmond-Rund-Raum

 

Alkohol-freies Bier aus Okerland

 

Peine wurde von der Oker aus gegründet

 

BZ Monatsmagazin für "NDR1"-Hörer: DER OKERLÄNDER

 

Oil on Canvas 3x4m <<Ockerland>>

 

Okerland Oper Stoffsammlung 

Iberger Tropfsteinhöhle Granit Brocken Waldelefanten Saurier Ammonit Seelilien Ösel Speere Heide Harz Heidschnucken Hoffmann von Fallersleben Spohr Lessing Casanova Novalis Goethe Hexen Rammelsberg Goslar Heinrich der Löwe Welfenschatz Kaiserdom Oker ..... Forschung 150 Nationen Weltraum-Sonde 

 

OKER

LAND

ZEIT

Okerländer

Oker-Länder

 

Mehrfachnutzung, alles über den Tag hinaus, 

mehr in der O-Zeit, jedesmal neues O-Motiv

 

Jeder Ort von Okerland 

im Buch

im www.okerland.de

im Okerländer (mit: sehenswürdig und wissenswert..) 

Aktuelle Ereignisse und Zukunftsvisionen...

Was ist uns wichtig: wirklich unabhängig, wirklich überparteilich, ...

 

okerland.eu

Okerland open, offen, aberto

Okerland im Fluss der Zeit(en)

Okerland mit Orient und Okzident

Okerland von Harz bis Heide

Okerland mit Harz und Heide

Okerland in time

Okerland just in time

finding friends forever in okerland.eu

Okerland: Ein Herz für Europa

okerland: A Heart for Europe ((has & is) (hat & ist))

÷ TU Auswahl 2004  

Astro-Ferne Zukunft

÷ Video-Rahmenhandlung

Geräusche

÷ BZ-Zitat: Editorial Paul Josef Raue: "..."

 

÷ Classix 2004

 

÷ Lichtparcours 2000

 

÷ Oker-Licht-Turm 

 

÷ Leuchtturm 2005-2010 Gaussstern und Turm A+O: Mit Cafeteria & Fallturm & 17      Fakultäten, 17 Bereichen, 17 Städten & Landkreisen, 8+5=13, &Kirchen & Klöster & Natur &..., 

 

÷ Vom Foto vom Speer bis zur Rosetta-Cam (Ars Mundi: Rosetta-Stein ägypt+griech)

 

÷ Oper

÷ Roman

÷ Musical

 

>> Okerland im Gespräch Autoren: > 10%

 

÷ Photon (Okerland Photoland) Formensammlung: Technik Optik Foto Film Medien aus 4. Jahrhunderten

 

÷ Okerlandstiftung

 

÷ Tabelle: Farblich, Klang, Rhythmus, Aussprechbarkeit, Assiziationen, historisch, Psychisch

 

÷ Finding Friends Forever in Okerland virtuell und direlt dorten

÷ Eulenspiegel

÷ 100 000 Postkarten in die Welt

÷ Okerland .eu

÷ @web-Zeit

÷ original ­Okerland Zweit-Marken-Zeichen

÷ (   ) seit ca. 10 Jahren mit div. Radien (global, Eu, Deutschland H/MD) seit 14 Milliarden praktisch das kleinste und das größte Teilchen siehe BDWissenschaft

÷ Okerländer.de monatlich

 

Bildband 1 : Okerland im Fluss der Zeit ---B. 2: Okerland von Harz bis Heide

 

DAS AINE 

 

Oker-Tour-Floß-Fahrten 070078373872 

Das Gifhorner Land ist ein großes Stück Okerland, 

es verbindet uns alle mit Aller & Weser & Nordsee & Weltmeer

AutohausOkerland 

Braunschweig an der Oker

Zeit-Zeichen aus Okerland

Wolfenbüttel an der Oker 

OKerland-TV

Peine von der Oker

Kunst-Stoffe aus Okerland

Okerländer Brückenbau

Okerland Zoo

Okershow

Okerland Festival

Oker-Dome

Oker-Chips

Oker-Landbau

Okerland-Objekte

Oker an der Oker

Okerland-Verlag

Radio Okerwelle

Ferien in Okerland

Goslar mit dem Vor-Ort Oker

Okerland-Hotel in Helmstedt z.B.

Okerland-Arena

Okerland-Farben

Okerland Museum

okerland open

öffentliche Okerlande

ok-shop

Okerland Musikfabrik

Öko-Oker-

Oker-Öko-

Oker-Echo

Okerland-Orchester

Oker-Zentralstaubsauganlagen

Okerländer Messe

Okerland Spedition

Okerland Möbel

Fachhochschule Okerland

Okerland Internat

Oker-Landhaus

Fertigbau-Okerland

Okerland-Party

Oker-Landpartie

Okerland-Bau

Restaurant Okerland

Okerland Casino

okerland software

 

Mit mehr als 10% ihres Gewinns fördern die Autoren soziale, Kultur-, Forschungs- & Natur-Projekte über die Okerland-Stiftung 

 

Mit mehr als 10% der Autorenhonorare werden unabhängige Projekte gefördert, über die Okerland-Stiftung

 

All das und mehr und ähnliches und völlig anderes ist und wird möglich durch ein Wort wie Okerland. Und ist weitgehend ausgeschlossen durch Begriffe wie Region BS oder BS/WOB... oder Ostfalen oder gar MITTE NORD oder ...

Bescheiden & einprägsam: ein "okerland"-Dach hilft zu koordinieren und bündelt Nahverkehr, Heimatkunde, Heimatgefühl, Anziehungskraft, Wirtschaftskraft..., 

und kann unzählige weitere ganz neue, okerland-spezifische Projekte anregen....

 

Und nun das Ganze noch mal: mit MITTE NORD, oder Region Braunschweig...

 

Noch mal: Wir dürfen es uns bei unseren Findungsversuchen, die zu einem Namen für Okerland führen sollen, nicht zu schwer machen. 

Was "Region XY" heißt, kann gar nicht gemeint sein, denn ein Begriff mit dem Wort "Region" sagt als erstes an: Dieses Gebiet hat keinen Namen, darum heißt es "Region".

Und: Da nicht die ganze Welt deutsch versteht, nicht mal Europa, nicht mal alle Schweizer und Dutch-Men (obwohl das deutsch heißt...) kommt ein Name, 

der in andere Sprachen übersetzt werden müsste, ebenfalls nicht in Frage. Das wäre dann ja gar kein Eigen-Name.

China, Land der Mitte, lässt sich nicht beliebig wiederholen. Ein Name für Okerland sollte möglichst auch international Bestand haben. Nicht jedem Duderstadt gelingt es einem You-The-City zu entgehen.

(und die Braunschweig-Sackgasse sollte dabei gleich eher zum Brunswick-Luft- und Lust-Weg werden...)

 

Alles Gute kann man weder kaufen, noch machen, es ist schon. Wir werden es entdecken, wenn wir uns öffnen und aufmerksam sind.

Geht diese Wachwerdung weiter durch Okerland, werden wir bemerken, das wir nichts erfinden müssen, nichts konstruieren, retuschieren, arrangieren, inszenieren für unsere immerzu fortwährende Bewerbung. Wir finden vor und können jede und jeder täglich weiter daran mitformen

Was daraus wird, hat Kraft. Die Kraft von uns allen zusammen und mehr...

 

Mit keiner Entscheidung dort draußen läßt sich das bremsen. 

Jede gibt dazu, was sie kann. Jeder gibt dazu, was er kann. 

 

Eine Landschaft sind wir schon und vielfach verbunden.  Okerland, wir werden auch noch den passenden Namen für dich finden........

 

PRO MITTE NORD ((Nur auf Medien, nicht livehaftig!))

Ab zur Mitte nach Norden, das macht wach, das schafft Ordnung ­ auf der Landkarte, auf der Erdkugel. In den kühlen Norden, hier hat man kühle Köpfe, wir wollen nicht die Synergien mit dem "südlichen Flair" von den Braunschweiger Sinn-Suchern, wir wissen, dass wir uns nach den Markierungen auf Werksgelände-Parkplätzen richten müssen, damit wir verstanden werden. 

MITTE NORD, das ist präzise, das hat Geschichte. Schließlich gibt es ja auf der Nordhalbkugel der Erde noch ein anderes Land der Mitte, was vor tausenden von Jahren bei der Namensgebung nur noch nicht wußte, dass es auf der magnetischen Südhalbkugel und der geographischen Nordhalbkugel liegt, sonst hätten die sich gleich entschieden für das Land der Mitte Süd oder der Mitte Nord, je nach dem. Hamse aba nich. Jetzt werden wir ihnen zuvorkommen, China mal eben überholen und wenn MITTE NORD erst mal ins chinesische übersetzt ist ­ und das wird leicht für uns MITTE NORDler oder Nörgler ­ (wie uns unsere Gegner meinetwegen ruhig nennen können), wenn also CHI-NA-NORD erst mal von einer Milliarde Chinesen gehört wurde, dann wissen die schon mal Bescheid, auch wenn sie bei der Präsentation dieser Marketing-Strategie nicht dabei waren.

 

Korrektur:

Ich habe ausführlich und mit einem gewissen Erfolg versucht, mich einzufühlen in die "Nord Mitter", die Zitat "alle begeistert" aus der Präsentation gekommen seien. Dass eine okerländische Werbe-Agentur die an sie herangetragene Aufgabe sehr gut lösen kann, daran besteht für mich nicht der geringste Zweifel und das sage ich deshalb hier ausdrücklich ernsthaft und völlig ohne Ironie, weil es ja sein könnte, dass hier jemand andere Ausführungen für schelmisch halten könnte...

 

Es ist ebenso völlig in Ordnung, wenn Entscheider, die jahrzehntelang das Wort "Region" benutzt haben und mit dem Begriff "Region Braunschweig Wolfsburg" an Grenzen verschiedenster Art gestoßen sind, nun ihr Geld in einen Begriff stecken wollen, von dem ich noch nicht einer einzigen Befürworterin begegnet bin. Aber warum sollen nicht in der freien Marktwirtschaft die Unternehmer machen können was sie wollen, vor allem dann, wenn es sich um ein Produkt handelt, das niemand kaufen muss. 

 

Wir können jetzt endlich mal ansagen wo die Mitte im Norden ist, wenn Fussgänger, Rad- und Rollstuhl-Fahrer, Motorrad- & Autofahrerinnen unsere Grenzen passieren: Die mit Abstand beste Möglichkeit dafür ist an der A2 mit jährlich ....  Fahrzeugen & ca. .... Zuschauern, die wir hier freundlich & fröhlich in Okerland begrüßen können, mit dem von "unserem" Eulenspiegel geerbten Witz (=Geist), mit dem von den eingewanderten Rheinländern verbreiteten karnevalistischen Humor schreiben wir dann in Riesenlettern, wunderbaren Farben und perfekter zeitgenössischer Typografie den neuen Namen an die Autobahnbrücken. Spätestens bei der 5. Abfahrt haben dann die Durchreisenden auch das Kleingedruckte gelesen und hoffentlich endlich gemerkt, dass wir keine Schildbürger sind, die alle Autobahnabfahrten gleich benannt haben, sondern ganz normale Okerländer, die mal einen neuen Begriff für ihre Region testen wollen. Direkt vor Ort. Steht MITTE NORD. Ganz anders wirken die Worte dann aber in Bayern. Und das will bedacht sein, schließlich ist München von Heinrich dem Löwen gegründet worden. In Bayern werden wir trotzdem kaum an die Autobahn-Brücken rankommen, das ist in Okerland schon schwierig genug. Aber wir wollen uns ja auch dort z.B. als europäische Stadt- und Landschaft präsentieren. Bayern lesen Angebote, Plakate, Zeitungen..., MITTE NORD ist dann zwar auf den ersten Blick die Fränkische Schweiz, aber auch ein Bayer denkt vielleicht mit dem zweiten Gedanken an ganz Deutschland, wenn er nicht seinen Frei-Staat sofort in die europäische Liga einordnet, oder gar bei der Weltmeisterschaft mitspielen will. Jedenfalls wird es Bayern geben, die bei den zusätzlich mitgeteilten acht Städte-Namen zwei bis drei erkennen und diese auch tatsächlich unserem nördlichen deutschen mittigen Okerland zuordnen, der Landschaft, in der seit Tausenden von Jahren die Oker vom Nordharz in die Süd-Heide fließt. 

Bei Millionen Besuchern jährlich allein in Goslar mit dem Vor-Ort Oker, der natürlich so heißt, weil dort das Okertal endet und das Leben erhaltende Wasser durchs Wolfenbüttelsche, Braunschweigische und Gifhornsche über Aller & Weser in Nordsee & Atlantik fließen lässt. Die millionen Okerland-Besucher trinken natürlich nicht alle Okerwasser, wie wir .... da bringen wir ein neues Bier mit dem gemütlichen, heimatverbundenen, anheimelnden, anregenden Namen: MITTE NORD

Auch ist ja hier nicht jeder mit Okerwasser getauft oder hört Radio Okerwelle. Auch sehnt sich nicht jeder Mensch nach dem Wasser, aus dem er wurde, aus dem er zum größten Teil besteht und das ihn am Leben hält. Obwohl vor kurzem ein Vortragender an der TU Braunschweig genau dieses behauptete. 

Wir sollten genau hin schauen, was wir zulassen und wohin das führt, wenn wir unsere einmalige kleine Oker, die schon wieder Flussmuscheln kennt und bei der es wohl auch bald mit den Lachsen wieder klappt, wenn wir den Namen dieser Lebensader mit dem Klang, welcher als einziger Ausruf weltweit täglich gebraucht wird, wenn wir dieses o.k. von Okerland und diesen in endloser Hinsicht so wunderbaren Anfangsbuchstaben "O" nicht selber für ein Marketing-Konzept nutzen, sondern diesen Bereich der Macht- und Geldfraktion überlassen. Denn diese, so meine ich, ist mit MITTE NORD auf einem Weg, der ihr entspricht. Und wenn dieser Weg auch uns entspricht, dann wird es uns leicht fallen, dafür zu sein und in den Schlachtruf einzustimmen: Ein Land, ein Wort, wie MITTE NORD. Südost-Niedersachsen, Ostfalen und all die anderen Vokabeln fallen dabei von ganz alleine hinten runter. Und nicht nur deshalb, weil sie sowieso weder zutreffend noch trefflich sind, sondern weil Nitte Mord, äh ­ Mitte Nord unübertreffbar ist. Erstmal. Nie hat Okerland einen schlaueren Namen gehabt. 

 

Wollen wir uns durch Oker und Land etwa in einen Topf werfen lassen mit so provinziellen Worten wie Dorf und Düssel, die es in Jahrhunderten nicht geschafft haben, trotz Königsallee? (sagen die Kölner)

Und wer gibt uns die Garantie, dass ein neuer Name, außer MITTE NORD, bekannt wird, so schnell wie Wuppertal, was heute nicht nur wegen der Schwebebahn und Pina Bausch weltweit bekannt ist, aber so jung ist, dass es noch nicht existierte, als meine Mutter in Barmen geboren wurde und in Elberfeld gearbeitet hat.

 

Außerdem muss endlich wieder mal gesagt werden, dass im Ruhrgebiet die wenigsten Orte an der Ruhr liegen. Und das die Eulen-, Stahl- und Schokoladen-Stadt Peine von der Oker her gegründet wurde.

Die Klammern können zwar Okerland auch historisch noch gewusster zueinander bringen, das muss uns aber nicht hindern, den Namen einer Autobahnabfahrt zum Logo und Label machen zu lassen. 

So werden dann zwar dort mit MITTE NORD primär Grossstadt, Straßen, Verwaltungstechnik und Logistik der linken Gehirnhälfte angesprochen, aber ich bin sicher, dass das Kleingedruckte und die Bilder dann unser aller Okerland auch mit den malerischen und sinnlicheren Aspekten der rechten Gehirnhälfte auffüllen wird. Wie in den Bildern & Geschichten, die von dem tatsächlichen Leben hier erzählen, welches ­ nicht nur aufgebaut und inszeniert ­ mehr oder weniger unfreiwillig vordergründige Marketing-Strategien vertritt, sondern schließlich nach einer Gewöhnung an die MITTE NORD-Gedanken wieder ganz natürlich weiterwächst...

 

Nach Jahrzehnten mit vielen Texten und Büchern, welche für Okerland die Begriffe "Südost" einsetzen und nach einigen Jahren der Ost-Orientierung von Braunschweig-Magdeburg bis Orient & Okzident, war nun eigentlich der Süd-Sinn angesagt. Doch könnte zur Abwechslung die Kompass-Nadel mal herumgerissen werden: Für eine Ein-Nordung, eine Art unterschwelliger Kältewelle mit Meditationskomponente, nämlich der Erkenntnis, dass wir auf unserer Erdkugel immer in der Mitte sind. Mit jeder Heimat-Landkarte wird es anschaulich, jeder Flugplatz beweist mit konzentrischen Kreisen die günstige Mittenlage, jeder. Die Oker-Land-Karte wird es am deutlichsten machen mit dem sensationellen MITTE NORD. Endlich ein Ort, der nicht nur in der Mitte liegt, sondern sich auch traut, es zu sagen.

 

Doch statt ein großartig ausgedachtes künstliches Wortgebilde der Lächerlichkeit preiszugeben, könnten wir alternativ auch einen bescheideneren Weg gehen: 

 

Eine der schönsten, ältesten und selbstverständlichen, am besten begründeten  Tradition ist es, ein Stadt- oder Land-Gebiet nach dem Fluss zu benennen, der einem auf der Landkarte dafür schon entgegenspringt, und vorher dafür meist schon tausende von Jahren geflossen ist. Unabhängig von seiner Größe, denn wer würde hier heute die Wupper oder die Düssel kennen? Morgen ist die Oker so bekannt wie die Russ, egal ob dann alle wissen, dass es sich dabei um einen Fluss handelt. 

 

So werden später OkerNixen, OkerNymphen, OkerBoten in OkerBooten, Miss Okerland hat auch Verstand. 

 

Oker-Quellen und andere Kraftorte auf dem Wege zum Zusammen-Fluss

 

Okerland füllen, auf jeder Ebene, Form und Förmchen zwischen Zweieck & Schiffchen...

...von und für Kinder, von und für Wissenschaftler, von Archäologie bis Zukunft

 

Wofür Okerland dereinst ein Synonym werden wird, (wie Schmelztiegel New York, oder die fröhlichen Rheinländer...), das kann sich ja in aller Ruhe zeigen. Es wird wachsen, indem wir es leben und dadurch fördern. Dabei werden die acht Haupt-Städte ja auch auf den verschiedensten Instrumenten spielen, zwischen Natur & Kultur,  Forschung & Wirtschaft, Arbeit & Freizeit, Geschichte & immer neuer Gegenwart.

Das Oktett muss sich lediglich auf eine Tonart einigen, fast egal auf welche. Und dazu vielleicht noch auf einen überschaubaren Polyrhythmus, auf das unsere Musik sowohl nach innen, als auch nach außen wahrgenommen werden kann. Nicht auf Artistik kommt es dabei an, nicht auf angestrengt aussehende Inszenierungen (...), sondern zuallererst auf Wahrnehmung des Vorhandenen, Wahrnehmung der Zusammenhänge und Wahrnehmung der Möglichkeiten, die sich daraus ergeben. Beginnen wir mit einer schlichten, eher bescheidenen, mehr naturgegebenen Überschrift, dann können wir den beglückenden Prozess der Werdung täglich und jährlich als Fortschritt erleben. Fangen wir jedoch hochtrabend und beliebig zugleich an, mit einer Mitte im Norden, die von China über Grönland, der Po-Ebene oder der Fränkischen Schweiz jeder auf seine relative Weise begründen kann und könnte, dann wird es von dorten nur abwärts gehen können.

"MITTE NORD", was noch nicht mal bei 1% der Menschen in Okerland Zustimmung findet, kann auch da draußen nur auf mehr oder weniger versteckte Ablehnung stoßen, ähnlich wie der König der Bewerber, ein Super-Poster nach innen, aber wegen der misslichen Headline, ein verfehltes Plakat nach draußen. 

 

Ohne das Kleingedruckte ist "MITTE NORD" entweder ein fast totes Verkehrsschild, das man zwar lebendig erscheinen lassen kann, aber nur solange wie das Geld fließt. Oder es wirkt wie ein Anspruch, den jeder Nachbar auch hätte anmelden können, und der nun für viele nur mehr wie ein Affront aufgefasst würde.

 

Der Okerland-Begriff ist als Stadt-Landschaft von Harz bis Heide zwar noch fast so unbekannt wie "MITTE NORD", hat aber gute Chancen nach spätestens einer Generation mindestens von den Bewohnern in allen Variationen gebraucht und lebensnah durchdekliniert zu werden. Eine Verbreitung und Verbreiterung auf Besucher und die übrige Welt ergibt sich daraus wie von selbst, inklusive der Rück-Koppelungen, eben von Okerland. 

MITTE NORD würde dagegen nur von einem interessierten Pool in gekauften Anzeigen und bezahlten Zeitschriften verwendet werden, auf speziellen Sites, aber nicht im Alltäglichen Netzwerk. Doch nur mit dem Leben selber werden die stärksten Synergien. Sie sind weder bezahlbar noch käuflich. 

Trotzdem könnten sich jetzt schon Wirtschaft und Kommunen in und an okerland entschieden beteiligen. Sonst werden sie es eben später tun. 

 

manche Städte und Landkreise sind so groß wie eigene Länder...

Okerländer

Oker-Länder

Okerland

Okerland? Aber die Oker fließt doch nicht durch Wolfsburg, Helmstedt, Peine, selbst an Salzgitter ein paar Kilometer vorbei..

Doch auch im Rheinland liegen die meisten Städte nicht am Rhein, obwohl der breiter und länger ist, als unsere Oker.

 

Gemeinsam sollte es uns gelingen, für Okerland einen Namen zu finden, der die Kraft aus Natur & Geschichte hat, der lebendig ist wie eine Quelle, der sich selbst ständig erneuert, welcher der Zeit in die Zukunft folgt wie ein Fluss, der über Aller, Weser & Nordsee schließlich in die Weltmeere fließt und zu uns zurück kommt über die Wolken am Himmel, uns mit Leben gebendem Regen versorgt, farbig wie goldener Ocker, selbst-verständlich wie eine Landschaft, leicht aussprechbar auch europaweit, weltweit, kosmisch ("ein bisschen Ironie muss sein..."), der klingt, wie eine große Oper und wie ein endloser Roman, ein Name, der Raum gibt für das Alltägliche und das Besondere, der uns schlängelnd zeigt, wie die Werdung ihren kürzesten Weg findet, der altertümlich an tausende von Jahren gewachsener Landschaft erinnert und immer aufs Neue sich zeitlos modern hält, aktuell sich z.B. an den weltweit am häufigsten benutzten Ausspruch anbindet, der Zustimmung signalisiert (ok), der acht Buchstaben hat, so viele wie wir in Okerland Haupt-Städte haben (........)

 

 

 

 

>>Schluss: Frau Dr. H.: "Ja nennen wir¹s doch einfach "Okerland". A: "Das geht ja nicht, denn so heißt es ja schon...."

 

Dann sagte es: 

Wer jetzt noch nicht verstanden hat, dass eine optimale Nutzung der Synergien (von Heimatgefühl nach innen bis Marktfähigkeit nach außen) nur wirksam ist, wenn die Eigenständigkeit durch einen sinnvollen sinnfälligen, selbst-verständlichen, nicht übersetzungsbedürftigen, international aussprechbaren Namen sichtbar und hörbar, verstehbar und vermittelbar wird, der soll doch weiterhin Okerland mit umständlichen und/oder historisch oder geografisch falschen und/oder beliebigen Begriffen irritierend/ übersetzungsbedürftig benennen. Wie: 

Region Braunschweig, 

Region Braunschweig-Wolfsburg, 

Region BS/WOB/SZ,

Region WOB/BS/SZ/GS, 

Region WOB/GF/BS/WF/PE/HE/SZ/GS,  

Die Region, 

Region, 

Ostfalen, 

NORD-OST-Ostfalen, 

Ost-Ostfalen,

Südost-Niedersachsen, 

nördliches Südost-Niedersachsen,

Land Braunschweig, 

ehemaliges Land Braunschweig,

Regierungsbezirk Braunschweig,

nördlicher Regierungsbezirk Braunschweig, 

zwischen Harz & Heide, 

Braunschweigische Landschaft oder gar 

MITTE NORD. 

 

Dann schon lieber etwas länglich: 

Das Innerste Aller Okerland, oder

unser Aller Okerland, oder: 

kurz & klang-& kraft-& sinn-voll, einfach

Okerland

Ok.

 

Okerland sollte endlich einen Namen bekommen, der:

international aussprechbar

allgemein verstehbar

klingt

mit Wasser (........)

mit acht Buchstaben, wie die acht Punkte auf der Kultur-Haupt-Stadt-Bewerbung,   & wie die acht Haupt-Städte........

mit einem kreisrunden Buchstaben möglichst an erster Stelle, 

rund wie die ganze Erde, wie der Sternenkreis der Europaflagge, 

wie das Rad , 

wie das Ö, 

oder das O von NOrd

mit o wie offen, 

mit o wie oeffentlich

mit o wie open........ 

Mit O wie Okerland, 

wie Okerländ..

 

Niemand hier muss sich unbedingt wünschen, dass es allen Okerländern gut geht. Doch auch wer nur für sich selber den optimalen Wohlstand wünscht, für seine Familie, sein Dorf, seine Stadt, der muss auf die regionalen Synergien schauen. Welcher Raum dabei abgesteckt werden muss, um optimale Rückkopplungen zu gewährleisten, ist in unserem Falle leicht abzulesen. Zwischen der Region Lüneburg & der Göttinger, zwischen Hildesheim und Magdeburg, das Nahverkehrsnetz sagt die Heimat an, die Haupt-Pendler-Ströme, das Erleben der meisten Familien- und Disco-Besuche, der Wochenend- & anderen Naherholungsfahrten: ()

 

Extra:

(Seit Millionen Jahren verbindet der Fluss, den wir heute Oker nennen, 

den Harz mit der Heide.

Okerwasser floss vom Herzynischen Gebirge (wie Plato es nannte) 

über Aller und Weser  Richtung Meer.

Vor ca. 400.000 Jahren haben Menschen uns die bislang frühesten bekannten Holzspeere der Menschheit hinterlassen.

Zwischen Helmstedt & Schöningen liegt heute das Tagebau-Gelände der Braunschweigischen Kohlenbergwerke. 

Früher war dort ein von Tieren & Menschen aufgesuchter See. 

Und an diesem Ort haben Archäologen 1995 den ersten von bislang acht Speeren gefunden,  woraufhin die Geschichte der Menschheitsentwicklung umgeschrieben werden musste, 

Der zweite Speer wurde in Berlin und Bonn im Original gezeigt.

 

Okerland 1 ist eine 11m lange Collage, die den Speer in vielen Details auch im braunschweigischen Land erfahrbar macht. 

 

Okerland 2 besteht aus einer Serie von Schwarz-Weiß-Fotografien, welche auf einer dreieinhalbstündigen Wanderung mit geschlossenen Augen durch Braunschweig zwischen Timmerlaher Busch und Buchhorst im Jahre 2003 aufgenommen wurden.  

Wir können hier z.B. entdecken, was wir sonst übersehen. .....

Oder auch: 1000 Postkarten-Alternativen

 

Ausschnitte aus Okerland 3 spiegeln wie eine Formensammlung 

Ereignisse mit Landschaft & Menschen, mit Kultur & Forschung in Okerland. 

Von Galaxien im Planetarium Wolfsburg über Breakdancer 

in der Braunschweiger VW-Halle bis hin zu Kamera-Geschichten 

im Museum von Goslar...) 

 

Falls Gegenwind, sollten wir genau hinschauen, woher! Konstruktive Kritik ist immer willkommen. Das ist Kultur. Wir stellen uns jedem Argument. Es gilt aber sehr genau abzuwägen! Denn hier geht es um mehr als um Machtstrukturen! Es geht nicht um Einzelne, es geht um Alle.

 

impressum

Herausgeber: HAERZ-VERLAG*

Text & Abbildungen: Anon U. Ehm

*Haerz ist ein Verlag, der mit einer Arbeitslosen- & Studenten-Initiative gegründet wurde. 

Sein Programm will mit den verschiedensten Gedanken unabhängiger Autoren wachsen. 

Dabei soll sich einerseits die Vielfalt des Regionalen abbilden und andererseits sollen Verbindungen in die Welt und zurück nach Okerland gefördert werden.

 

 

 

Wie Bilder entstehen – von Höhle bis Handy

Wie Bilder vergehen – von Andacht bis Zauberei

 

Photon / Braunschweigisches Landesmuseum

 

 

 

Photon (Licht-Bild-Technik-Natur-Klang-Formen-Geschichten) zeigt mit

einem ersten Projekt in Zusammenarbeit mit dem Braunschweigischen

Landesmuseum einen Erlebnisparcours zu Fragen der Bilder-Medien: Von

historischen Bedingungen, über technische und formale Entwicklungen,

bis hin zu regionalen Zusammenhängen. Ein Wechselspiel von Apparaten

& Lichtbildern, Formen & Inhalten, mit Original-Objekten aus vier

Jahrhunderten, mit Industrie-Geschichte von Foto-Land und Foto-Stadt,

wie zum Beispiel der kleinsten mechanischen Foto- und Film-Kamera der

Welt aus dem Lande Braunschweig...

 

 

In einem zweiten Schritt sollen, neben Bad Harzburg & Clausthal in

den acht Großstädten der Region Braunschweig, zehn Teil-Ausstellungen

gezeigt werden: In Zusammenarbeit mit Museen, den beiden technischen

Universitäten, einem Gymnasium und anderen Institutionen. Es werden

aus ca. 300 Beispielen dafür, wie Bilder vergehen, natürliche,

historische, geistige, soziale, technische, spielerische und ganz

alltägliche, auch zufällige Vorgänge beschrieben und mit Bildern,

Geräten und kleinen Versuchsaufbauten dokumentiert und

nachvollziehbar gemacht: Ein Fluss aus Bild-Werdungen gibt

Gelegenheiten für Fragen, was vor den Bildern war, was ohne Bilder

ist, oder nach den Bildern sein könnte...

 

 

Schließlich stehen fast alle Gegenstände und Apparate dieser

Formensammlung von der Pyrit-Kugel bis zur X-Box nach Absprache für

Ausstellungen, Experimente und andere Erkundungen den öffentlichen

und anderen gemeinnützigen Einrichtungen in Okerland zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

Wir freun uns auf ein Wiedersehen. sehr.



Nach oben